Das Auswahlverfahren der Polizei
Sachsen-Anhalt

Was verlangt die Polizei Sachsen-Anhalt im Sporttest, im schriftlichen und im mündlichen Auswahlverfahren?

Test am PC und Sporttest

Die Polizei Sachsen-Anhalt stellt Nachwuchskräfte für die Laufbahngruppe 1 (zweites Einstiegsamt) und die Laufbahngruppe 2 (erstes Einstiegsamt) ein. Alle Kandidaten stellen zunächst bei einem Lückendiktat ihre Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse unter Beweis, bevor sie den Einstellungstest am PC in Angriff nehmen: Aufgabenschwerpunkte sind Allgemeinwissen, Erinnerungsvermögen, Logik, visuelles Denkvermögen und Sprachbeherrschung.

Einen Sporttest gibt es bei der Polizei Sachsen-Anhalt ab dem Auswahljahr 2017 nicht mehr. Stattdessen müssen Bewerber das Deutsche Sportabzeichen in Silber und das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Bronze vorlegen.

Assessment-Center und polizeiärztliche Untersuchung

Für Bewerber im mittleren Dienst der Polizei Sachsen-Anhalt besteht das eintägige Assessment-Center aus einem Interview und einer Gruppendiskussion im Kreis der Mitbewerber. Wer in den gehobenen Dienst einsteigen möchte, kann die Auswahlkommission außerdem bei einer Präsentation von seinem Ausdrucksvermögen und seiner Auftrittssicherheit überzeugen. Zum Abschluss der Prüfungsphase findet an einem separaten Tag die polizeiärztliche Untersuchung statt.