Die Bewerbung bei der Polizei

Wie gelingt dein Berufseinstieg bei der Polizei? Gestalte eine überzeugende Bewerbungsmappe mit Muster-Bewerbungen und Beispiel-Lebensläufen.

Wer sich um eine Ausbildung bei der Polizei bewirbt, sollte in seine Bewerbung etwas Zeit und Mühe investieren. Die Behörde lernen dich als erstes über deine Bewerbung kennen – umso wichtiger ist es, hier einen guten Eindruck zu hinterlassen. Zum einen müssen formale Kriterien erfüllt sein: Nur vollständige, sauber geordnete Bewerbungsunterlagen ohne Rechtschreibfehler wirken seriös. Abgesehen davon muss eine Bewerbung zur Ausbildung bei der Polizei natürlich auch inhaltlich überzeugen.

Die Bewerbung bei der Polizei

Wie gelingt deine Polizei-Bewerbung?

Eine ordentliche Bewerbungsmappe, ein sauber formuliertes Anschreiben – darüber müssen sich Polizeibewerber heute in der Regel keine Gedanken mehr machen. Denn die klassische Papierbewerbung hat weitestgehend ausgedient. Die eher unhandlichen Bewerbungsmappen sind mittlerweile vielerorts ausdrücklich unerwünscht, und statt eines Anschreibens genügt oft ein standardisierter Bewerbungsbogen.

Eine typische Polizei-Bewerbung besteht aus folgenden Elementen:

  • Bewerbungsbogen/Anschreiben: Werden die Unterlagen per Post verschickt, sollte der ausgefüllte Bewerbungsbogen – oder gegebenenfalls das Anschreiben – als erstes ins Auge fallen.
  • Lebenslauf: Hinter den Bewerbungsbogen sortierst du das Herzstück deiner Bewerbung ein: den Lebenslauf. Auf der ersten Seite hat das Bewerbungsfoto Platz.
  • Zeugnisse, Nachweise, Zertifikate: Der dritte Teil der Bewerbung – hinter den Lebenslauf einzuordnen – enthält alle Dokumente, die deine Eignung für die Polizeiausbildung belegen: Schul-, Praktikums- und Arbeitszeugnisse, wenn verlangt weitere Nachweise (polizeiliches Führungszeugnis, Schwimmfähigkeit, Führerschein …).

Das Bewerbungsverfahren

Nach der Bewerbung überprüfen die Personalverantwortlichen zunächst die einschlägigen Voraussetzungen zur Einstellung – Schulabschluss, berufliche Qualifikation etc. Durch diese Vorauswahl stellt die Polizei sicher, dass nur fachlich geeignete Kandidaten zum Einstellungsverfahren eingeladen werden. So können sich die Personalverantwortlichen im Auswahlverfahren auf die besten Bewerber konzentrieren.

War die Bewerbung erfolgreich, folgt ein mehrstufiges Einstellungsverfahren. Der Weg zur Ausbildung bei der Polizei führt in der Regel über einen schriftlichen Einstellungstest, einen Sporttest und eine ärztliche Untersuchung, abgerundet durch das obligatorische Vorstellungsgespräch. Die Auswahlverfahren bei der Polizei sind so anspruchsvoll, dass manchmal nur die besten 3–5 Prozent der Bewerber die ersehnte Stelle erhalten.

Buchtipp

Auswahlverfahren Polizei

Bewerbung, Vorstellungsgespräch, Einstellungstest, Sporttest, Assessment Center

Auswahlverfahren Polizei

ISBN 978-3-95624-139-0

436 Seiten24,90 €

Leseprobe (PDF)

zum Buch