Das Auswahlverfahren der Polizei Berlin

Was verlangt die Polizei Berlin im Sporttest, im schriftlichen und im mündlichen Auswahlverfahren?

Computergestützter Test und Sporttest

Die Polizei Berlin bildet Nachwuchskräfte im mittleren Dienst und gehobenen Dienst aus. Bewerber absolvieren zuerst einen Vortest am Computer, bevor sie zum PC-gestützten schriftlichen Einstellungstest zugelassen werden: Auf dem Prüfstand stehen neben Intelligenz, Sprachkenntnissen und Allgemeinwissen (Politik, Kultur, Gesellschaft) auch persönliche Kompetenzen wie Belastbarkeit und Auffassungsgabe. Nach dem bestandenen Einstellungstest geht es bei der Polizei Berlin weiter mit dem Sporttest, bestehend aus einem Hindernisparcours und einem Ausdauerlauf.

Interview und ärztliche Untersuchung

Hat man den schriftlichen Einstellungstest und den Sporttest erfolgreich hinter sich gebracht, lädt die Polizei Berlin zu einem Kennenlerntag ein. Auf der Tagesordung steht zunächst ein Interview, für das alle benötigten Unterlagen – Personalausweis, Schulzeugnisse, Schwimmnachweis, Führerschein etc. – im Original mitzubringen sind. Zu guter Letzt prüft der Polizeiarzt in der ärztlichen Untersuchung, ob man gesundheitlich für den Polizeidienst geeignet ist.